Weihnachtslämmer fürs Osterfest

veröffentlicht am 23.12.2020 11:29 von systemcheck@hotmail.de



Sie liegen im Stroh und rufen nach ihrer Mutter - die Lämmer der Rasse Deutsches Schwarzköpfiges Fleischschaf. Der Arbeitstag von Schäfer Jörg Pundt und seinem Team beginnt jeden Morgen um vier Uhr - und es gibt viel zu tun. Auch Sohn Michael, hilft im Betrieb mit. "Wir müssen schauen, ob die neugeborenen Lämmer genug Milch hatten. Ohrmarken müssen eingezogen werden. Wir sind eine Zuchtherde. Da muss ich genau wissen, von wem welches Lamm stammt." All das muss Jörg Pundt dokumentieren und das kostet Zeit. Seine Tiere füttert er mit Heu, selbstgeerntet auf eigenen Bioflächen in der Umgebung. Dort leben seine Schafe auch zwischen März und November, bis es zum Ablammen in den Stall geht.

Jörg Pundt ist Schäfer seit 1987 und das mit Leib und Seele. Jede Lammzeit ist noch immer aufregend für ihn. Einige Tiere kommen innerhalb von einigen Minuten zur Welt, andere Geburten dauern länger und brauchen manchmal auch seine Hilfe. "Wenn die Lämmer zum ersten Mal ihren Kopf heben und die Mütter ihren Nachwuchs ablecken, das freut mich. Es ist schön, zu sehen, wenn alle Tiere gesund sind." 800 Muttertiere lammen gerade. Sie alle leben auf Stroh, aufgeteilt auf mehrere Ställe der Agrargemeinschaft Lübstorf. Dazu gehören auch junge Böcke, die Jörg Pundt regelmäßig auf Auktionen anbietet. Dafür werden seine Tiere ordentlich herausgeputzt, um bestmögliche Preise zu erlangen.


Kommentieren:
Du bist nicht eingeloggt!
Tags

gelistet auf:

Logo

© CoronaMV 2020. All Rights Reserved.