Krippenspiel im Konzertgarten - Christvesper unter Corona-Bedingungen

veröffentlicht am 21.12.2020 18:38 von systemcheck@hotmail.de



In die Kirche Kühlungsborn dürfen Corona-bedingt zur Zeit nur 50 Menschen. Deshalb hat die Kirchgemeinde das traditionelle Krippenspiel für die Christvesper nach draußen verlegt.

Ein Kamel trabt durch den Konzertgarten-West in Kühlungsborn. Heute noch etwas ungelenk. Der zweite Darsteller fehlt unter dem Plüschkostüm - für Höcker und Hinterbeine. Generalprobe für das Krippenspiel der Kirchgemeinde St. Johannis. Seit zwölf Jahren bereiten Pastor Matthias Borchert und seine Frau Maren jedes Jahr zu Heiligabend ein Krippenspiel vor. In diesem Jahr Open Air. In der Kirche in der Schloßstraße wäre Corona-bedingt nur Platz für 50 Menschen gewesen. Aber mindestens 300 wollen jedes Jahr zuschauen, wie Maria und Josef nach Bethlehem kommen. In Kühlungsborn gespielt von Sophie Feine und ihrem Lebensgefährten Bauke von Rechenberg. Und weil die Kantorin vor fünf Monaten gerade einen Sohn geboren hat, spielt auch der gleich mit. Aus Emil Fridolin wird der frisch geborene Heiland. Ein sehr braver. Mit großen Augen schaut er auf die Hirten und die Engel, gespielt von Mitgliedern der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde.


Kommentieren:
Du bist nicht eingeloggt!
Tags

gelistet auf:

Logo

© CoronaMV 2020. All Rights Reserved.