Patienten-Unterbringung: Rostocker Psychiatrie unter Beobachtung

veröffentlicht am 20.11.2020 16:20 von systemcheck@hotmail.de



Sind einige psychisch kranke Menschen in der Rostocker Psychiatrie möglicherweise unrechtmäßig behandelt worden? Um das herauszufinden, hat die Stadt Rostock gehandelt.

Vergangenen Freitag haben Vertreter der Rostocker Stadtverwaltung und der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern der Klinik in Gehlsdorf einen unangemeldeten Besuch abgestattet, wie Stadtsprecher Ulrich Kunze bestätigt. Die Klinik besitzt laut eigenen Angaben rund 170 Betten auf neun Stationen. Laut dem Psychisch-Kranken-Gesetz (PsychKG MV) ist der Oberbürgermeister und damit die Hansestadt Rostock für die Klinik im Stadtteil Gehlsdorf "örtlich zuständig". Die unangekündigt durchgeführte Begehung in der Psychiatrischen Klinik der Universitätsmedizin war die erste ihrer Art.


Kommentieren:
Du bist nicht eingeloggt!
Tags

gelistet auf:

Logo

© CoronaMV 2020. All Rights Reserved.