Kabinett beschließt Bau der Darßbahn

veröffentlicht am 19.08.2020 07:37 von systemcheck@hotmail.de



Das Kabinett hat den Bau der Darßbahn offiziell beschlossen. Demnach will die Landesregierung die Strecke von Barth über Zingst nach Prerow wiedererrichten. Ein wichtiger Meilenstein ist laut Beschluss die Planung der Meiningenbrücke. Stand heute soll der Bau insgesamt etwa 115 Millionen Euro kosten. Der Bund habe zugesagt, dass er 25,5 Millionen Euro übernimmt, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Für den Rest der Summe, 89,5 Millionen Euro, komme das Land und die Usedomer Bäderbahn (UBB) als Eigentümer der Infrastruktur auf. Laut Schwesig bietet die Verlängerung der Bahnstrecke drei große Vorteile: Zum einen sei der Darß wieder an das Bahnnetz angeschlossen, was gut für Einheimische und Touristen sei. Zum anderen werde der Bahnverkehr auch auf der bisherigen Strecke von Velgast nach Barth gesichert. Hinzu käme ein Beitrag zu mehr Klimaschutz in Mecklenburg-Vorpommern.

In 16 Jahren haben sich in Mecklenburg-Vorpommern beim Baden in Salzwasser 61 Menschen mit Vibrionen infiziert. Das Infektionsrisiko ist zwar gering, ist aber in den letzten Jahren gestiegen.


Kommentieren:
Du bist nicht eingeloggt!
Tags

gelistet auf:

Logo

© CoronaMV 2020. All Rights Reserved.