Unfälle in MV: Motorradfahrer tödlich verunglückt

veröffentlicht am 01.08.2020 10:45 von systemcheck@hotmail.de



In Mecklenburg-Vorpommern sind seit gestern mehrere Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt oder getötet worden. Am Freitagabend ist ein Motorradfahrer in der Nähe von Karow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) tödlich verunglückt. Er überfuhr aus Richtung Zarchlin kommend einen unbeschrankten Bahnübergang. Dort hat ihn ein Zug der ODEG erfasst. Der Lokführer hat noch versucht zu bremsen, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Der Motorradfahrer verstarb direkt am Unfallort. Der Lokführer erlitt einen Schock und wurde vor Ort medizinisch betreut. Die Bahnstrecke wurde mehrere Stunden gesperrt, ist mittlerweile aber wieder freigegeben.

Im Wolgaster Stadtgebiet verursachte ein Motorradfahrer einen Schaden von mehr als 100.000 Euro, als er einen Traktor samt Anhänger übersah. Das Gespann kippte nach einem Ausweichmanöver auf die Seite, der Traktorfahrer wurde leicht verletzt. Bei einem Wendemanöver auf Rügen (Landkreis Vorpommern-Rügen) stand ein Autofahrer gestern Abend in der Nähe von Sassnitz plötzlich quer zur Fahrbahn. Eine andere Autofahrerin stieß dann frontal in die Fahrerseite. Der Mann am Steuer kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Greifswald, weitere Insassen ins Krankenhaus nach Bergen.


Kommentieren:
Du bist nicht eingeloggt!
Tags

gelistet auf:

Logo

© CoronaMV 2020. All Rights Reserved.